Das go-digital Förderprogramm vom BMWi


Das Förderprogramm "go-digital" wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (kurz: BMWi) ins Leben gerufen. Ziel der Förderung ist es kleine bis mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen. Konkret gesagt erhaltest du mit uns als autorisiertes Beratungsunternehmen im Modul digitale Markterschließung die Möglichkeit auf eine Fördersumme von bis zu 16.500 Euro auf dein nächstes Projekt. Dabei werden 50% der Kosten von dir getragen und 50% übernimmt der Staat.

Beispiel:
Bei einem Projektvolumen von 12.000 Euro werden 6.000 Euro gefördert. Ganz einfach!

17 März 2020 - Update

Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen – jetzt auch mit go-digital förderbar

Was wird gefördert?

Das Förderprogramm ist in drei Module unterteilt.

Digitalisierte Geschäftsprozesse

Einführung von E-Business-Softwarelösungen für Gesamt- und Teilprozesse, z.B. Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, Bezahlsysteme. 

Ziel: Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren.


Digitale Markterschließung

Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie, Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz (mit Web-Shop, Social-Media-Tools, Content-Marketing).

Ziel: Beratung zu vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings und Umsetzung der empfohlenen Leistungen.


IT-Sicherheit

Risiko- und Sicherheitsanalyse bestehender/geplanter IKT-Infrastruktur, Initiierung/Optimierung  betrieblicher IT-Sicherheitsmanagementsysteme. 

Ziel: Vermeidung von Schäden/Minimierung der Risiken durch Cyberkriminalität.